Details zum Kurs T108001HM

Der lange Abend der Philosophie: René Descartes Der methodische Zweifel


Kursnummer
T108001HM
Titel
Der lange Abend der Philosophie: René Descartes
Status
Anmeldung möglich 

Dieser Kursabend ist eine Einführung in den Wahrheitsbegriff der philosophischen Erkenntnistheorie. Wenn wir wissenschaftlich denken wollen, müssen wir einen Begriff der Wahrheit haben, denn wissenschaftliche Theorien sollen ja wahr sein. Für erkenntnistheoretische Diskussionen der Aufklärung legte René Descartes im Jahr 1641 mit seinen Meditationen einen Grundstein. Er stellt folgende Frage: Was kann ich sicher wissen? Ob es kalt ist, ob hell oder dunkel, wie sich etwas anfühlt, ob etwas außer uns existiert: Alle diese angenommenen Wahrheiten lassen sich der logischen Möglichkeit nach infrage stellen. Denn es könnte sich bei ihnen genauso gut um Sinnestäuschungen handeln.
Bleibt also nichts, was wir als Wahrheit annehmen können? Doch, sagt Descartes: Wir mögen zwar möglicherweise diversen Sinnestäuschungen ausgesetzt sein, sind aber auch in der Lage, über diese Sinnestäuschungen nachzudenken. Dass wir denken, setzt aber die Existenz unseres Ichs voraus. Anders formuliert: Sobald wir denken, können wir uns zumindest einer Sache sicher sein: unserer eigenen Existenz. Textauszüge werden bereitgestellt.

Außenstelle
Hameln 
Termin
Do. 13.12.2018 
Veranstaltungstage
Do. 
Dauer
1 Termin 
Details zur Dauer
 
Uhrzeit
19:00 - 21:15 
Stunden
Kosten
9,00 EUR  
Stornierbar bis
03.12.2018 
Maximale Teilnehmerzahl
15 
 

Dozent(en)
Kursort(e)
  • Hameln; VHS-Haus; 110
    Sedanstr. 11
    31785 Hameln