Dieter Borchmeyer

Was ist deutsch?


Die Suche einer Nation nach sich selbst



(C) Friederike Hentschel


Die Frage «Was ist deutsch?» ist ihrerseits typisch deutsch – keine andere Nation hat so sehr um die eigene Identität gerungen. Dieter Borchmeyer schildert, wie der Begriff des Deutschen sich wandelte. Er erzählt von einem Land zwischen Weltbürgertum und nationaler Überheblichkeit, vom deutschen Judentum, das unsere Auffassung des Deutschen wesentlich mitgeprägt hat, von der Karriere der Nationalhymne und der deutschesten aller Sehnsüchte: der nach dem Süden. In einer Zeit der Umbrüche, in der Deutschland wieder einmal seine Rolle sucht, ist diese große Geschichte der deutschen selbstsuche Spiegelbild und Wegweiser zugleich.

13.09.2018, 19.00 Uhr, Lalu im Hefehof
Eintritt: 9,50 / 7,50 Euro (erm.)
Im Vorverkauf minus 1,00 Euro