Dietmar Telser
<
83 / 86
>
 
veröffentlicht am 01.10.2016

Der Zaun: Wo Europa an seine Grenzen stößt

Vor der Festung Europa Mit der steigenden Zahl von Flüchtlingen erlebt Europa eine Renaissance der Grenzbefestigungen. Gleich mehrere europäische Staaten planen neue Zäune und Barrieren.
Vor der Festung Europa Mit der steigenden Zahl von Flüchtlingen erlebt Europa eine Renaissance der Grenzbefestigungen. Gleich mehrere europäische Staaten planen neue Zäune und Barrieren. Der Journalist Dietmar Telser ist drei Monate entlang der Grenzen Europas gereist und zeigt auf, weshalb Zäune die Menschen nicht aufhalten können und die Fluchtrouten nur verschieben. Er erzählt vom Aufbruch, vom Warten und vom Sterben an Europas Grenzen, von Hoffnungen und Träumen der Flüchtlinge, von der Verzweiflung der Helfer und von einer europäischen Flüchtlingspolitik, die wesentliche Werte aufgegeben hat. Das Projekt Der Zaun wurde 2015 in Brüssel mit dem europäischen Medienpreis für Integration, CIVIS , und in Österreich mit dem Prof.-Claus-Gatterer-Preis für sozial engagierten Journalismus ausgezeichnet.
Dietmar Telser ist Politikredakteur der Koblenzer Rhein-Zeitung und nahm für dieses Projekt eine Auszeit, Benjamin Stöß ist freiberuflicher Bildjournalist in Köln, Thorsten Schneiders (Koblenz) arbeitet als Webentwickler. Unterstützt wurde die Recherche durch Crowdfunding (Plattform visionbakery.de) und Süddeutsche.de.
Montag, 31.10.2016, 19:00
Lalu im Hefehof